Public Relations für KMU

Sie möchten Ihr Unternehmen in der Fachpresse bekannt machen? Ich weiß, wie das klappt!

Sie sind bei mir richtig, wenn Sie

  • in Fachzeitschriften interessante Artikel über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte lesen wollen

  • nicht wissen, mit welchen Themen Sie bei den Redaktionen landen können
  • niemanden im Haus haben, der leicht verständliche und gut lesbare Texte schreiben kann und will
  • sich einen Dienstleister wünschen, der vor technischen Details, DIN Normen und komplexen Zusammenhängen nicht zurückschreckt

  • als Kunde wichtig sein wollen, statt unter „ferner liefen“ zu landen

So kommen Ihre Botschaften an

  • Ich weiß, wie wir Ihre Informationen aufbereiten müssen, um bei den Redaktionen Beachtung zu finden. Ich liebe es, mich in komplexe Themen einzuarbeiten und sie dann einfach darzustellen.

  • Einfach heißt leicht verständlich. Und darauf kommt es bei der Unternehmenskommunikation an. Auch dann, wenn Sie sich an Fachleute wenden. Schließlich sollen Ihre Botschaften schnell in Kopf und Bauch kommen …

Antje Ebner: wie Sie in die Presse kommen und Ihre Wunschkunden erreichen.

Am liebsten Hohenlohe: Künzelsau, Öhringen, Schwäbisch Hall und Crailsheim

Besonders gerne arbeite ich dabei mit Firmen aus dem IHK-Bezirk Heilbronn-Franken zusammen. Ich bin Anfang der 2000er Jahre eher zufällig nach Hohenlohe gekommen und habe seitdem die Region mit Öhringen und Künzelsau sowie den Nachbarkreis mit Schwäbisch Hall und Crailsheim kennen und lieben gelernt. Tolle Menschen, tolle Landschaft, tolle Unternehmen.

Jetzt kontaktieren!

Wie konnte ich nur so dumm sein!

Nagelplattenbinder

„Nagelplattenbinder sind doch Stand der Technik.“ Bei diesem Satz vom Chefredakteur einer Fachzeitschrift wurde mir am Telefon heiß und kalt. „Mehr kann ich als Pressereferentin eines Holzbauunternehmens gar nicht beweisen, dass ich völlig ahnungslos bin“, schoss mir durch den Kopf. Gut, dass mein Gesprächspartner mein knallrotes Gesicht nicht sehen konnte. Die peinliche Pause reichte mir schon.

Es hatte doch alles so toll geklungen, als mein neuer Chef erklärt hatte, wie praktisch Nagelplattenbinder sind. Sind sie auch, nur dass eigentlich jeder Holzbauer damit arbeitet. Danach hatte ich aber in meiner ersten Woche beim neuen Arbeitgeber nicht gefragt. Ich dachte, ich hätte eine super Story zu einer wirklichen Innovation und hatte Durchschnitt! Dumm nur, dass ich gleich bei der Redaktion angerufen habe, weil ich einen großen Artikel über unsere tolle Erfindung platzieren wollte …

Gott sei Dank ist das schon sehr lange her. Soweit ich mich erinnern kann, war mein Gesprächspartner freundlich mit meinem Anfängerfehler.

Warum ich Ihnen das erzähle?

Damals habe ich verstanden, dass Pressearbeit für technische Produkte anders funktioniert als für Konsumartikel. Hier kommt es viel mehr auf die Details und Hintergründe an. Eine nette Verpackung reicht nicht aus. Hier geht es um Nutzen und darum, was das Unternehmen besser oder anders macht.

So blöd ich mich damals auch gefühlt habe, hat mir dieses Erlebnis doch die Tür zu einer ganz neuen Welt geöffnet. Hier habe ich erfahren, wie spannend es ist und was alles nötig ist, damit Maschinen, Produkte oder Häuser entstehen. Das gab den Anstoß, mich auf den B2B Bereich und erklärungsbedürftige Produkte zu spezialisieren. Denn genau das liebe ich an meinem Beruf. Ich darf mich in interessante Details einarbeiten und die Goldnuggets herausfinden. Erst dann mache ich mich daran, sie zu platzieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen!